Die geheime Waffenkammer

Geheimes Waffenlager

Geheimes Waffenlager

Nach monatelanger Geheimniskrämerei und unzähligen Anrufen und Anträgen unserer Producerin Alexandra lässt uns das Militär einen Ort sehen, an dem noch nie ein ausländisches Fernseh-Team gedreht hat: eins der geheimen Waffenlager, in denen die von den Drogenkartellen beschlagnahmten Waffen aufbewahrt werden, bis sie zerstört werden können. Wir werden mit einem Militärjeep abgeholt, der von innen verdunkelte Scheiben hat, damit wir nicht sehen können, wohin die Fahrt geht.

Erst in einem Kasernen-Innenhof läßt man uns wieder aus dem Auto. Die Hallen auf dem riesigen Gelände sind mindestens 10 Meter hoch und bis oben hin mit schweren Regalen bestückt. Dort liegen dicht an dicht und ordentlich  aufgereiht Waffen aller Art, vom altmodischen Gewehr mit Holzeinsatz bis hin zu gefährlich aussehenden Schnellfeuerwaffen. In einem gesonderten Raum hat die Armee ein Mini-Museum aufgebaut, in dem die persönlichen Waffen der obersten Drogenbosse zu bewundern sind.

General mit beschlagnahmter Waffe

General mit beschlagnahmter Waffe

Wir staunen: Es gibt goldverzierte Gewehrkolben mit einziselierten nackten Mädchen oder Hanfblättern, edelsteinbesetzte Pistolen, aber auch Handgranaten und sogar Panzerabwehrraketen. Es ist eine absurde Mischung aus schwerem Kriegsgerät und fast albern aussehenden Spielzeugen für große, böse und sehr reiche Jungs – wie aus einem billigen Italo-Western.

Der General, der uns samt seiner Truppe durch die Sicherheitsschleusen und Hallen führt, ist auf seine Weise ein Buchhalter. Damit alles korrekt zugeht und die Waffen nicht wieder durch Diebstahl in den Verbrechenskreislauf gelangen können, werden sie zerstört – aber erst, nachdem sie in perfekter doppelter Buchführung registriert worden sind, und zwar von je einem Angehörigen der verschiedenen Heereszweige, so dass alle sich gegenseitig kontrollieren.

Vor den Hallen hämmern, sägen und schweißen kleine Trupps von Soldaten die beschlagnahmten Waffen bis zur Unbrauchbarkeit. 500 Waffen am Tag zerstören sie so. Um Nachschub für den Zerstörungsjob brauchen sie sich hier aber keine Gedanken zu machen.

Schreibe einen Kommentar